Für die Überprüfung oder Durchführung einer Prüfungsanfechtung benötigen wir im Grund nur zwei Dokumente und die gerne in Kopie per E-Mail, Fax oder Post: Den Prüfungsbescheid und eine Vollmacht. Mit dem Prüfungsbescheid haben wir eine Übersicht über die Punkte und mit der Vollmacht können wir Rechtsmittel einlegen.

Wenn Sie sich zu einer Überprüfung Ihrer Prüfungseistung durch Herrn Ronnenberg entscheiden, kann im Zuge eines Widerspruchs bzw. Nachprüfungsantrags die Übersendung Ihrer Prüfungsakte veranlasst werden.

Für das Einlegen von Rechsmitteln und die Beantragung der Akeneinsicht können Sie uns eine außergerichtliche Vollmacht per E-Mail, Fax oder Post senden:

Sie brauchen die Vollmacht nur zu unterschreiben, die übrigen Felder können wir gerne ausfüllen.

Für die gerichtliche Überprüfung des Widerspruchsbescheides oder eine fristwahrend Klage in Bayern ist eine Prozessvollmacht notwendig.

Wenn Sie sich für eine Klage entscheiden, können Sie uns eine Prozessvollmacht per E-Mail, Fax oder Post senden:

Sie brauchen die Vollmacht nur zu unterschreiben, die übrigen Felder können wir gerne ausfüllen.

Mit der Übersendung Ihrer Anfrage können Sie uns zugleich einen Mandantenfragebogen übersenden. Dieser Fragebogen fragt die wichtigsten Eckdaten zu Ihrem Anliegen ab.

Zum Herunterladen und Ausfüllen des Fragebogens, klicken Sie bitte auf den nachfolgend Link:

Noch unklare Felder können Sie natürlich auch gerne offen lassen.

Für alle Prüflinge, die durch ihre Prüfung durchgefallen sind, kann sich die Frage nach dem „Warum“ und dem „Was nun“ stellen. Wenn Sie also noch einen Prüfungsversuch habe, kann das nachfolgende Dokument evtl. behilflich sein

Zum Herunterladen klicken Sie bitte auf den nachfolgend Link:

Wenn Sie die Ausführungen ergänzen oder verbessern wollen, freuen wir uns über eine Nachricht.

MO-FR zwischen 9-19 Uhr
040 – 444 6538 14

Ihr Name (erforderlich)

Ihre E-Mail (erforderlich)

Ihre Nachricht (erforderlich)